zwei U3 Kinder

Zwischen Doktorspiel und Grenzverletzung – Übergriffe unter Kindern

Meline Götz

23.01.2020 | Fachbeitrag Kommentare (0)

Zwischen Neugier und Übergriff unterscheiden. Die kindliche Sexualität als ein wichtiger Teil der menschlichen Entwicklung ist mittlerweile in den meisten Kitas in Deutschland akzeptiert. Immer mehr Fachkräfte sind sich darüber bewusst, dass ein adäquater Umgang mit psychosexuellen Verhaltensweisen von Kindern maßgeblich zur Ausprägung eines gesunden Körperbewusstseins und einer guten Persönlichkeitsentwicklung des Kindes beiträgt. Dafür werden in vielen Einrichtungen Erfahrungsräume und ein sexualfreundliches Klima geschaffen. Als Teil der sexualpädagogischen Arbeit wird dort bspw. über Körper und Körperwissen aufgeklärt, über gute und schlechte Gefühle gesprochen oder das »Nein-Sagen« geübt.

 Beitrag: Zwischen Doktorspiel und Grenzverletzung – Übergriffe unter Kindern (856KB)

Quelle: KiTa aktuell Recht, 01/2020, S. 17-19

Ihre Meinung ist gefragt!

Kommentar schreiben




Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.


Bitte schreiben Sie freundlich und sachlich. Ihr Kommentar wird erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet.





Ihre Angaben werden nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Hinweise zum Datenschutz finden Sie im Impressum.