viele Hände im Sand, die aufeinander ausgerichtet sind

Waldorf oder Lucky Kids: Wie darf die Kita heißen?

Dr. Helena Schöwerling

28.03.2018 | Fachbeitrag Kommentare (0)

Welche rechtlichen Punkte sind bei der Namenswahl der Kita zu beachten?

Einrichtungen zur Kinderbetreuung werden immer professioneller. Sie machen Marketing, haben ein Corporate Design und einen Webauftritt. Viele, vor allem private Anbieter, geben sich ein Profil, mit dem sie sich am Markt positionieren. Der Name der Einrichtung ist oft Programm und gibt Eltern erste Orientierung über Ausrichtung und pädagogisches Konzept: »Waldorf-Kindergarten« oder »Villa Kunterbunt«? »Kids Daycare« oder »Mater Dolorosa«? 

 Beitrag: »Waldorf« oder »Lucky Kids«: Wie darf die Kita heißen? (311KB)

Quelle: Wir übernehmen den Beitrag mit freundlicher Genehmigung der Redaktion aus KiTa aktuell Recht, Ausgabe 02.2018, S. 49-51.

Ihre Meinung ist gefragt!

Kommentar schreiben




Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.


Bitte schreiben Sie freundlich und sachlich. Ihr Kommentar wird erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet.





Ihre Angaben werden nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Hinweise zum Datenschutz finden Sie im Impressum.