Team

Tag der Bildung 2016 am 8. Dezember

01.12.2016 Kommentare (0)

Einfahrt freihalten: Frühe Bildung für alle Kinder ermöglichen

Nicht alle Kinder haben dieselben Startchancen / Qualität vor Ort zeigt am 8. Dezember, wie Kita und  Co. sozialer Benachteiligung durch z.B. Armut oder Fluchterfahrung entgegenwirken können / F.A.Z. Atrium, Mittelstraße 2-4, Berlin

Berlin, 9. November 2016. Immer noch hängt der Bildungserfolg von Kindern in der Bundesrepublik stark von der sozialen Herkunft der Eltern ab. Armut, Fluchterfahrungen oder ein niedriger Bildungsstand sorgen überall in Deutschland dafür, dass einigen Kindern bestimmte Türen im Leben verschlossen bleiben. Wie können frühkindliche Bildungs-, Betreuungs- und Erziehungsangebote dieser sozialen Benachteiligung entgegenwirken? Welche Hürden müssen beseitigt werden, damit auch alle Familien diese Angebote wahrnehmen? Und welche Stolpersteine gilt es bei der Zusammenarbeit mit sozial benachteiligten Familien zu vermeiden? Zum Tag der Bildung am 8. Dezember zeigt das Programm Qualität vor Ort im Berliner F.A.Z. Atrium in der Mittelstraße 2-4 verschiedene Praxisbeispiele, die benachteiligten Kindern und deren Familien mehr gesellschaftliche Teilhabe ermöglichen. Die Gäste hören ermutigende Erfolgsgeschichten und tauschen sich in verschiedenen Arbeitsgruppen über Beispiel-Projekte aus. Start ist um 9.30 Uhr, die Teilnahme ist kostenlos. Anmeldung unter: www.qualitaet-vor-ort.org/einfahrt-freihalten.

Quelle: Pressemitteilung Deutsche Kinder- und Jugendstiftung gemeinnützige GmbH (DKJS)

Ihre Meinung ist gefragt!

Kommentar schreiben




Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.


Bitte schreiben Sie freundlich und sachlich. Ihr Kommentar wird erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet.





Ihre Angaben werden nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Hinweise zum Datenschutz finden Sie im Impressum.