ErzieherIn.de
Studentin im Hörsaal

Nichts tun und nicht werten

06.01.2021 Kommentare (0)

Angehende Erzieher üben sich in Achtsamkeit

Königsfeld. Achtsamkeit ist laut der Internet-Enzyklopädie Wikipedia „ein Zustand von Geistesgegenwart, in dem ein Mensch hellwach die gegenwärtige Verfasstheit seiner direkten Umwelt, seines Körpers und seines Gemüts erfährt, ohne von Gedankenströmen, Erinnerungen, Phantasien oder starken Emotionen abgelenkt zu sein, ohne darüber nachzudenken oder diese Wahrnehmungen zu bewerten.“

An den Fachschulen für Sozialwesen und Sozialpädagogik der Zinzendorfschulen haben angehende Erzieherinnen und über 32 Stunden an einem  Wahlpflichtfach zu diesem Thema teilgenommen. „Mir ging es dabei darum, das etwas strapazierte Konzept der Achtsamkeit als Nutzen für das pädagogische Handeln zu vermitteln“, erklärte die Lehrerin Bianca Jäger den Hintergrund ihres Angebotes. 

In dem Kurs lernten die jungen Erwachsenen, das Handeln ihres Gegenübers zunächst wertfrei aufzunehmen. Konkret bedeutet das für die angehenden Erzieherinnen und Erzieher, die Persönlichkeit des von ihnen betreuten Kindes erst einmal stehen zu lassen. Ein kurzes Innehalten erlaubt den Blick auf die individuelle Situation. Erst danach sollte eine Reaktion auf Worte oder Taten folgen.

Anhand verschiedener Übungen entwickeln die Teilnehmer eine hohe Präsenz im Umgang mit sich selbst und den Kindern. „Es ist eine Verankerung im Hier und jetzt“, so Bianca Jäger. Was so einfach klingt, sei aber ziemlich schwer in einer Welt, in der Multitasking und permanente Erreichbarkeit den Alltag bestimmen.  Übungen im Nichtstun, Kurzmeditationen oder Übungen im Freien wie zum Beispiel stilles Gehen helfen dabei, den Blick auf Positives zu lenken.

„Gerade in Coronazeiten, die viele als emotionale Belastung empfinden, ist Achtsamkeit sehr  hilfreich“, meint die Lehrerin. „Man braucht nicht viel, es  muss einem aber wichtig sein.“ Durch beständige Übung könne Achtsamkeit sogar zu einer Lebenseinstellung werden.

Das haben auch die überraschend zahlreichen Teilnehmerinnen und Teilnehmer an dem Kurs festgestellt und geben ihr neues Wissen morgens als Impuls an ihre Mitschüler weiter.

Bild: Im Meditationsraum üben sich die Schülerinnen und Schüler in Achtsamkeit. Foto: Zinzendorfschulen

Zusatz-Info: Die Zinzendorfschulen in Königsfeld, eine der größten Privatschulen mit Internat in Baden-Württemberg, sind in ihrem Charakter ebenso ungewöhnlich wie in ihrem Bildungsangebot. Das Netz allgemeinbildender und beruflicher Abschlüsse ist weit gespannt von der Fachschulreife/mittleren Reife bis zur allgemeinen Hochschulreife. Sie werden von praxisnahen Berufsausbildungen in sozialpädagogischen Berufsfeldern abgerundet. Schülerinnen und Schüler – ob Externe oder in den Internaten – genießen die Atmosphäre der Geborgenheit in einem Schulwerk mit seiner mehr als 200-jährigen Geschichte und besonderen pädagogischen Grundsätzen.

Ihre Meinung ist gefragt!

Kommentar schreiben




Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.


Bitte schreiben Sie freundlich und sachlich. Ihr Kommentar wird erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet.





Ihre Angaben werden nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Hinweise zum Datenschutz finden Sie im Impressum.

ErzieherIn.de wird gefördert von:

Seit über 80 Jahren ist Wehrfritz Komplettausstatter für Krippen und Kindergärten. Das Sortiment umfasst innovative Möbel, Raumkonzepte, Außenspielgeräte, ausgewählte Spiel- und Lernmaterialien.
www.wehrfritz.de

Sponsor werden

Stellenmarkt

05.03.2021 Pädagogische Fachkräfte (w/m/d) für Kindertagesstätten, Hannover
Kinderlebens(t)räume e.V.
05.03.2021 Pädagogische Leitung (w/m/d) für bilinguale deutsch-italienische Kita, Berlin
Girasole e.V.
03.03.2021 Einrichtungsleitung (w/m/d) für Kita, Stuttgart
Katholische Stadtdekanat Stuttgart
weitere Stellen

Newsletter für Fachkräfte

Alle zwei Monate kostenlose Infos jetzt abonnieren.

Aktuelle Rezensionen

Buchcover

Claudia Nürnberg, Maria Schmidt: Der Erzieherinnenberuf auf dem Weg zur Profession. Verlag Barbara Budrich GmbH (Opladen, Berlin, Toronto) 2018. 727 Seiten. ISBN 978-3-8474-2057-6.
Rezension lesen   Buch bestellen

Buchcover

Annett Maiwald: Erziehungsarbeit. Springer VS (Wiesbaden) 2018. 897 Seiten. ISBN 978-3-658-21574-3.
Rezension lesen   Buch bestellen

weitere Rezensionen

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Feed Icon RSS-Feed abonnieren


Feed Icon Folgen Sie uns auf Facebook

Nutzen Sie auch die Angebote unseres Herausgebers socialnet: