ErzieherIn.de
mehrere Kinder

Klax zahlt Heldenprämie – notfalls auf eigene Rechnung

21.09.2020 Kommentare (0)

Mitarbeiter*innen der Klax Gruppe in Berlin und Brandenburg, die in der Zeit vom 6. bis zum 30. April 2020 während der Notbetreuung am Kind gearbeitet haben, erhalten im August eine einmalige Corona-Prämie – auch wenn der Senat die Finanzierung noch nicht garantiert hat. 
 
Berlin, 19. August 2020 – Im März hat Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller angekündigt, die Mitarbeiter*innen in systemrelevanten Berufen des öffentlichen Dienstes mit einer Bonuszahlung zu würdigen. Mit der sogenannten „Heldenprämie“ sollten diejenigen belohnt werden, die während des Lockdowns öffentliche Einrichtungen wie zum Beispiel Kindergärten am Laufen gehalten haben.

Ein halbes Jahr nach der Ankündigung folgt nun die Ernüchterung: die „Heldenprämie“ soll nicht wie geplant ausfallen. Ein erster Protest wurde bereits in Form eines offenen Briefes laut. Der Appell mit dem Titel „Erst wird geklatscht, dann folgt die Klatsche“ wurde von Klax und 40 weiteren Sozialeinrichtungen aus Berlin bereits am 21. Juli 2020 unterzeichnet.
 
Freie Träger vom Senat vernachlässigt
Ursprüngliche Versprechungen wurden in den letzten Monaten Stück für Stück relativiert oder sogar zurückgenommen. Auch wichtige Details, wie zum Beispiel wer die Prämie wann und in welcher Höhe bekommt bis hin zu der eigentlichen Finanzierung, sind noch nicht abschließend geklärt.
 
Gerade die freien Träger, zu denen auch Klax zählt, trifft diese Entwicklung voll. Jüngst wurden sogar Forderungen seitens des Senats zur Rückzahlung vermeintlich eingesparter Gelder der freien Träger laut, da die Kitas während der Hochzeit der Krise nicht ausgelastet gewesen seien. Dabei waren es gerade die freien Träger, die eine flächendeckende Betreuung gewährleisten konnten.

Zahlung der Prämie für Klax selbstverständlich
Für Jeanett Tschiersky, Geschäftsführerin der Klax Berlin gGmbH, ist die Auszahlung einer Prämie selbstverständlich: „Unsere Kolleg*innen haben ein großartiges Engagement gezeigt. Sie haben den Kindern in dieser schwierigen Zeit Halt gegeben und Eltern unterstützt, die kein Homeoffice machen konnten oder nicht in der Lage waren, ihre Kinder zu betreuen.“
 
Nun plant Klax in Vorleistung zu gehen. Ohne zu wissen, wann und in welchem Umfang der Beitrag vom Senat finanziert wird, fanden jüngst Absprachen mit der Mitarbeitervertretung und den Leitungen der einzelnen Einrichtungen statt. So konnte ein individuell anpassbares Modell einer Corona-Prämie ausgearbeitet werden, das mit dem Augustgehalt steuer- und sozialversicherungsfrei ausbezahlt wird.
 
Prämie auch für Küchen- und Reinigungskräfte
Dabei geht Klax sogar noch einen Schritt weiter und zahlt nicht nur den pädagogischen Mitarbeitenden der Kindertagesstätten einen leistungsindividuellen Bonus, sondern auch den Pädagog*innen im Hort sowie dem Küchen- und Reinigungspersonal. „Für uns bei Klax sind alle Mitarbeiter*innen Helden, denn der Betrieb konnte nur aufrechterhalten werden, weil alle gemeinsam mitgeholfen haben“ so Tschiersky.
 
Neben der Prämienzahlung für die Mitarbeiter*innen in Berlin und Brandenburg prüft die Klax Gruppe derzeit, ob es auch für die Einrichtungen in Niedersachsen Möglichkeiten gibt, den Dank in Form einer finanziellen Prämie auszudrücken.

Quelle: Klax Gruppe

Ihre Meinung ist gefragt!

Kommentar schreiben




Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.


Bitte schreiben Sie freundlich und sachlich. Ihr Kommentar wird erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet.





Ihre Angaben werden nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Hinweise zum Datenschutz finden Sie im Impressum.

ErzieherIn.de wird gefördert von:

Seit über 80 Jahren ist Wehrfritz Komplettausstatter für Krippen und Kindergärten. Das Sortiment umfasst innovative Möbel, Raumkonzepte, Außenspielgeräte, ausgewählte Spiel- und Lernmaterialien.
www.wehrfritz.de

Sponsor werden

Stellenmarkt

21.10.2020 Erzieher (w/m/d) für Kindergarten/Vorschule, Berlin
Berlin Metropolitan School
21.10.2020 Erzieher oder Sozialpädagoge (w/m/d) für Kinderdorfhaus, Rückersdorf bei Nürnberg
Albert-Schweitzer-Familienwerk Bayern e. V.
20.10.2020 Erzieher (m/w/d) oder sonstige Fachkräfte nach §7 KitaG (m/w/d), Korntal-Münchingen
Stadt Korntal-Münchingen
weitere Stellen

Newsletter für Fachkräfte

Alle zwei Monate kostenlose Infos jetzt abonnieren.

Aktuelle Rezensionen

Buchcover

Claudia Nürnberg, Maria Schmidt: Der Erzieherinnenberuf auf dem Weg zur Profession. Verlag Barbara Budrich GmbH (Opladen, Berlin, Toronto) 2018. 727 Seiten. ISBN 978-3-8474-2057-6.
Rezension lesen   Buch bestellen

Buchcover

Annett Maiwald: Erziehungsarbeit. Springer VS (Wiesbaden) 2018. 897 Seiten. ISBN 978-3-658-21574-3.
Rezension lesen   Buch bestellen

weitere Rezensionen

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Feed Icon RSS-Feed abonnieren


Feed Icon Folgen Sie uns auf Facebook

Nutzen Sie auch die Angebote unseres Herausgebers socialnet: