viele Hände im Sand, die aufeinander ausgerichtet sind

Das QM arbeitet für mich – nicht ich für das QM!

Kerstin Kreikenbohm

01.10.2018 | Fachbeitrag Kommentare (0)

Wenn das Audit geschafft ist und das Siegel an der Wand hängt, wollen viele Fachkräfte erst einmal nichts mehr von Qualitätsmanagement wissen – die Identifikation damit bleibt aus. Wie kann ein Qualitätsmanagementsystem stattdessen lebendig werden und die Arbeit der Pädagogen unterstützen? Antworten finden Sie in diesem Beitrag.

 Beitrag: Das QM arbeitet für mich – nicht ich für das QM! (283KB)

Quelle: Wir übernehmen den Beitrag mit freundlicher Genehmigung der TPS Ausgabe 08/18, S. 8-10

Ihre Meinung ist gefragt!

Kommentar schreiben




Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.


Bitte schreiben Sie freundlich und sachlich. Ihr Kommentar wird erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet.





Ihre Angaben werden nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Hinweise zum Datenschutz finden Sie im Impressum.