ErzieherIn.de
mehrere Kinder

Caritas und Fachverband für Kindertagesstätten fordern Bundes-Qualitätsgesetz

28.07.2014 Kommentare (0)

„Für die Entwicklung von Kindern ist eine hochwertige Betreuung, Bildung und Erziehung in Kindertagesstätten eine unerlässliche Voraussetzung. Um allen Kindern gute Bedingungen zu bieten, brauchen wir ein Qualitätsgesetz, das trotz der föderalen Struktur die Standards in Kindertageseinrichtungen definiert“, fordert Caritas-Präsident Peter Neher anlässlich des heutigen Kita-Ländervergleichs der Bertelsmann-Stiftung.

Seit Jahren fordern der Deutsche Caritasverband und sein Fachverband katholischer Tageseinrichtungen für Kinder – KTK Bundesverband ein Bundes-Qualitätsgesetz, das einen Rahmen für Bildung und Erziehung mit bundesweiter Gültigkeit festlegt. „Wir brauchen gesetzliche Vorgaben, die dazu beitragen, dass alle Kinder gleiche Chancen bekommen und die verlässliche Bedingungen für die Fachkräfte schaffen“, macht Neher deutlich.

„Erneut belegt die Studie, dass die Betreuungsschlüssel und damit die Voraussetzungen für die Qualität der Kindertagesbetreuung in den einzelnen Bundesländern sehr unterschiedlich sind. Die Frage einer verlässlichen und qualitativ hochwertigen Bildung, Erziehung und Betreuung hängt noch immer zu stark von regionalen Gegebenheiten ab“, kritisiert Clemens Bieber, Vorsitzender des KTK-Bundesverbandes.

Bundesweit vergleichbare fachliche Standards und bessere personelle und strukturelle Bedingungen in Kindertagesstätten sind unabdingbare Voraussetzungen, um den gestiegenen Anforderungen in Tageseinrichtungen für Kinder zu entsprechen, die Persönlichkeit von Kindern sowie deren Vertrauen in das Leben zu stärken. Dies setzt voraus, so Bieber, dass man bei der Festlegung der Standards wissenschaftliche Empfehlungen zugrunde legt. In diesem Sinn trägt ein Bundesqualitätsgesetz auch dazu bei, den Beruf der Erzieherin attraktiver zu machen und dringend notwendige Fachkräfte zu gewinnen.

Für die Gewinnung von Fachkräften setzen sich der DCV und sein Fachverband, der KTK-Bundesverband, engagiert ein. So wird angestrebt, dass Teilzeitkräfte aufstocken und befristete Verträge entfristet werden, um den Beruf attraktiver werden zu lassen. Zudem wird verstärkt mit Programmen um Erzieherinnen geworben, die aus dem Beruf ausgestiegen sind.

Die katholische Kirche stellt bundesweit fast 70.000 Plätze für unter Dreijährige zur Verfügung. Dies entspricht einem Anteil von 13 Prozent aller Betreuungsplätze für diese Altersstufe. Insgesamt besuchen 642.000 Kinder im Alter zwischen null und sechs Jahren katholische Kindertagesstätten.

 

Quelle: Pressemitteilung des Deutschen Caritasverband e.V. vom 25.7.2014

Ihre Meinung ist gefragt!

Kommentar schreiben




Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.


Bitte schreiben Sie freundlich und sachlich. Ihr Kommentar wird erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet.





Ihre Angaben werden nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Hinweise zum Datenschutz finden Sie im Impressum.

ErzieherIn.de wird gefördert von:

Seit über 80 Jahren ist Wehrfritz Komplettausstatter für Krippen und Kindergärten. Das Sortiment umfasst innovative Möbel, Raumkonzepte, Außenspielgeräte, ausgewählte Spiel- und Lernmaterialien.
www.wehrfritz.de

Sponsor werden

Stellenmarkt

22.04.2021 Pädagogische Mitarbeiter (w/m/d) für Grundschule und Hort, Berlin
Phorms Education SE
21.04.2021 Erzieher im Anerkennungsjahr (w/m/d) für Tagesinternat, Attendorn
Erzbistum Paderborn
21.04.2021 Kita-Leitungen (w/m/d), Stuttgart
POLIFANT Stuttgart gGmbH
weitere Stellen

Kalender

Fachkraft für elementarpädagogische Sprachförderung
flexible Terminwahl
online
Akademie für Kindergarten, Kita und Hort Gbr
auf Abruf/Inhouse

Kommende Veranstaltungen

zum KalenderVeranstaltung eintragen

Newsletter für Fachkräfte

Alle zwei Monate kostenlose Infos jetzt abonnieren.

Aktuelle Rezensionen

Buchcover

Claudia Nürnberg, Maria Schmidt: Der Erzieherinnenberuf auf dem Weg zur Profession. Verlag Barbara Budrich GmbH (Opladen, Berlin, Toronto) 2018. 727 Seiten. ISBN 978-3-8474-2057-6.
Rezension lesen   Buch bestellen

Buchcover

Annett Maiwald: Erziehungsarbeit. Springer VS (Wiesbaden) 2018. 897 Seiten. ISBN 978-3-658-21574-3.
Rezension lesen   Buch bestellen

weitere Rezensionen

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Feed Icon RSS-Feed abonnieren


Feed Icon Folgen Sie uns auf Facebook

Nutzen Sie auch die Angebote unseres Herausgebers socialnet: